Doping-Drehkreuz Frankfurt

Der Frankfurter Flughafen trägt dazu bei, dass die Stadt am Main ein Hotspot für den Handel mit Dopingmitteln ist.

Der Frankfurter Flughafen trägt dazu bei, dass die Stadt am Main ein Hotspot für den Handel mit Dopingmitteln ist.

Laut der “Hessenschau” haben sich die Doping-Ermittlungsverfahren im Zuständigkeitsbereich des Zollfanhdungsamtes Frankfurt um 3.900 Prozent erhöht im Zeitraum 2007 bis 2014. Anabolika machen dabei mehr als 90% der Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz aus.

Gründe für die besondere Rolle des Standorts Frankfurt, eigentlich den meisten als Finanzplatz bekannt, sind in der Infrastruktur zu suchen: Der Flughafen und das internationale Postzentrum sind hier zu nennen.