Blick über den Tellerrand #10

Jede Woche neu im "Blick über den Tellerrand": News und Lesenswertes zum Strafrecht (Bild: © lassedesignen / Fotolia.com)

Jede Woche neu im "Blick über den Tellerrand": News und Lesenswertes zum Strafrecht (Bild: © lassedesignen / Fotolia.com)

Was bietet der Blick über den Tellerrand?

Regelmäßig werden im Blog für die Leser des Strafjournals die interessantesten Links und Fundstellen zum Nachlesen veröffentlicht, die es nicht (oder noch nicht) ins Blog geschafft haben.

Wenn Sie noch mehr und tagesaktuelle Nachrichten erhalten wollen: Folgen Sie dem Strafjournal, zum Beispiel auf Twitter!

Blick über den Tellerrand #10

Freisprüche im Prozess gegen Deutsche-Bank-Manager

Die Herren Ackermann, Breuer und Fitschen können aufatmen. Für sie stand am Ende des Prozesses wegen versuchtem Prozessbetrug jeweils ein Freispruch. Das hatte der Vorsitzende Richter auch schon vor längerer Zeit angedeutet. Die Überraschung ist also nicht ganz so groß ausgefallen. Mehr zum Urteil und dem Prozess bei Spiegel Online.

Don’t try to defend yourself in court. But...

Einen unterhaltsamen Artikel hatte diese Woche die britische Zeitung The Guardian zu bieten. Darin gibt es einige Tips, wie man sich auf der Insel in einem Strafprozess selbst verteidigen kann.

Whistleblower-Prozess

In Luxemburg beginnt der Strafprozess gegen den Whistleblower der “Lux-Leaks”. Antoine Deltour und zwei weiteren Angeklagten drohen Freiheitsstrafen. Die durch sie geleakten Dokumente führten zu einem Sturm der Entrüstung, weil sie die systematische Steuerflucht in Luxemburg darlegten. Mehr in der Süddeutschen Zeitung.

Bill Cosby muss Niederlagen vor Gericht einstecken

Das New York Magazine hatte im July 2015 die Erfahrungsberichte von zahlreichen Frauen veröffentlicht, in denen Sie von sexuellen Angriffen seitens Cosby berichteten. Der ehemalige Publikumsliebling versuchte nun eine Verfügung zu erwirken um von den Journalisten Interviewaufzeichnungen und Notizen zu bekommen. Das Gericht lehnte dieses Ersuchen ab. Mehr dazu im Wall Street Journal.

Zu dem parallel laufenden Strafprozess gibt es mehr in diesem Beitrag im Strafjournal zu lesen. Auch hierzu gibt es eine Neuigkeit. Der Prozess wird am 24. Mai fortgesetzt. Bisher konnte das Strafverfahren nicht fortschreiten, da Cosbys Verteidigerteam sich auf eine Immunitätsvereinbarung beriefen. Dem folgte das Gericht aber nicht. Siehe USA Today.

Mollath, Gefangenenbefreiung und ein gefälschtes Fax

Das sind die Zutaten mit denen sich das Amtsgericht Wiesbaden befassen muss. Der Vorwurf an einen Rechtsanwalt aus Wiesbaden: Er soll im Juni 2013 versucht haben, Mollath aus der Psychatrie zu befreien, indem er aus seiner Kanzlei ein gefälschtes Fax versendete. Mehr dazu im Wiesbadener Tagblatt.

Burhoff-Online mit neuen Outfit

Die empfehlenswerte Seite Burhoff-Online hat jetzt ein neues Gewand. “Burhoff 2.0” finden sie hier.